Wolf sucht Revier

In die Fotofalle der Altenlingener Jägerschaft auf der anderen Seite der Ems ist ein Wolf getappt. So etwas ist schon ein echter Glückstreffer. Die ortsansässigen Forstamtsleiter vermuten, dass der Wolf aus der Lüneburger Heide stammt, wo es Wolfsrudel gibt. Bis zu 70 km legt ein Wolf pro Tag auf Revier- und Partnersuche zurück. Wenn Wölfe einen Partner finden, werden sie standorttreu und gründen ein eigenes Rudel. Die Förster gehen davon aus, dass unsere Region ein Wolfspass, also ein Durchzugsgebiet, in Richtung Niederlande sei. Angst vor dem Raubtier muß niemand haben. Wölfe sind scheue Tiere, die sich über Kleintiere, nicht aber über Golfer hermachen.